Europa in der Region - mal nachgefragt!

Unsere Region in Europa – Wie sehen Sie die Chancen und Herausforderungen für unsere Region? Mal nachgefragt!
am 01.02.2022 /
um 18:00 Uhr

Zwar beansprucht die Coronapandemie im Landkreis derzeit noch viel Aufmerksamkeit, aber bereits heute ist klar, dass die Folgen uns noch lange begleiten werden, insbesondere die enormen finanziellen   Belastungen. Die Landrätin wird uns die Herausforderungen deutlich machen, vor denen der Landkreis steht und wie diese bewältigt werden können, und wie die Region neuen Schwung für die Zukunft bekommen kann. Herr Moos wird aus seiner intimen Kenntnis des europäischen Kontextes aufzeigen, wie sich der LK Osnabrück im europäischen Vergleich darstellt und wie wir in der Region die Möglichkeiten der europäischen Integration am besten nutzen können.

Unsere Osnabrücker Region in Europa
© Landkries Osnabrück/Uwe Lewandowski
Anna Kebschull
Landrätin LK Osnabrück
Unsere Osnabrücker Region in Europa
© Gerolf Mosemann
Christian Moos
Generalsekretär, Europa Union, Brüssel

Anmeldeformular

Online Meetings -
so einfach geht es!

Zur Anmeldung für ein Meeting müssen Sie nur Ihren Namen und Ihre Email-Adresse angeben. Ansonsten ist unser Dienst für Sie kostenlos. Sie benötigen nur Computer oder Smartphone sowie eine Internetverbindung und schon kann es losgehen!

Über das Anmelde­formular der jeweiligen Veranstal­tung anmelden.

Bestätigungsmail der Anmeldung prüfen.

Zweite Email mit Link zum zoom Meeting prüfen.

Am Vortragsdatum dem Meeting über den Link beitreten.

Häufige Fragen - FAQ

Was benötige ich zur Teilnahme an zoom Meetings?

Bei einem Computer sollten eine Videokamera, Lautsprecher und ein Mikrofon vorhanden sein. Bei modernen Laptops und Tablets sind diese in der Regel bereits integriert. Ansonsten können Sie aber auch Ihr modernes Smartphone mit der zoom App nutzen.

Ist zoom zahlungspflichtig?

Nein, zoom kann kostenlos genutzt werden.

Kontakt

Europabüro
Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

Newsletter

Anmelden und über spannende Vorträge informiert bleiben!

Dieses Projekt wird unterstützt und gefördert durch: