Europa in der Region - mal nachgefragt!

Kooperations-Veranstaltung
Innovation im Büro – unsere neue hybride Welt zwischen Büro und Home Office
am 24.01.2023 /
um 18:00 Uhr

Durch Corona hat sich der seit Jahren beobachtbare Trend zum Home Office und mobilem Arbeiten noch weiter verstärkt. Es ist davon auszugehen, dass diese Entwicklung auch nach Abklingen der Pandemie nicht enden wird. Teure Büroräumlichkeiten stehen dadurch leer, die Organisation der Büroarbeit verändert sich durch die Abwesenheit von Beschäftigten, die verstärkt im Home Office arbeiten, Führungskräfte und Beschäftigte kommunizieren über elektronische Medien, insbesondere Emails und Videokonferenzen. Andererseits verlagern Beschäftigte ihre Arbeit dadurch stärker in ihr Heim und benötigen dort ungestörte Arbeitsmöglichkeiten.

Viele Menschen sehen hierdurch neue Möglichkeiten, sich eine größere Wohnung in der preisgünstigeren Peripherie zu suchen oder zum Kauf oder Bau eines Hauses außerhalb der Stadt, da die tägliche Fahrt zur Arbeit entfällt und hierdurch eine größere Entfernung zum Arbeitsplatz akzeptabel erscheint. Hierdurch ergeben sich auch neue Möglichkeiten für dezentrale Büroräumlichkeiten im Umland, wie z.B. Co-Working-Spaces, sowohl für Beschäftigte von Organisationen als auch für Selbstständige.

Die Fahrt zur Arbeit erfolgt jetzt in erster Linie für Teamabsprachen, gemeinsame Konzeptentwicklung und Planung, also für kommunikative Prozesse, die man vom Home Office aus nur suboptimal erledigen kann. Dadurch ändern sich die Anforderungen an die Ausgestaltung von Büroräumlichkeiten. Es wird weniger Platz benötigt, weniger Einzelbüros, dafür mehr Flexibilität in der Nutzung des vorhandenen Raums, wie z.B. Besprechungsräume mit interaktiver Medienausstattung, die auch die Zuschaltung von Externen ermöglichen.

In dieser Veranstaltung wollen wir der Frage nachgehen, wie die Büroräumlichkeiten der Zukunft aussehen werden und welche neuen Herausforderungen und Chancen dies für die Arbeitsorganisation beinhaltet.

Antje Schindler
Umweltbundesamt
Ralf Geisenhanslüke
Chefredakteur, NOZ
Alina Käfer
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart

Anmeldeformular

Online Meetings -
so einfach geht es!

Zur Anmeldung für ein Meeting müssen Sie nur Ihren Namen und Ihre Email-Adresse angeben. Ansonsten ist unser Dienst für Sie kostenlos. Sie benötigen nur Computer oder Smartphone sowie eine Internetverbindung und schon kann es losgehen!

Über das Anmelde­formular der jeweiligen Veranstal­tung anmelden.

Bestätigungsmail der Anmeldung prüfen.

Zweite Email mit Link zum zoom Meeting prüfen.

Am Vortragsdatum dem Meeting über den Link beitreten.

Häufige Fragen - FAQ

Was benötige ich zur Teilnahme an zoom Meetings?

Bei einem Computer sollten eine Videokamera, Lautsprecher und ein Mikrofon vorhanden sein. Bei modernen Laptops und Tablets sind diese in der Regel bereits integriert. Ansonsten können Sie aber auch Ihr modernes Smartphone mit der zoom App nutzen.

Ist zoom zahlungspflichtig?

Nein, zoom kann kostenlos genutzt werden.

Kontakt

Europabüro
Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

Newsletter

Anmelden und über spannende Vorträge informiert bleiben!

Dieses Projekt wird unterstützt und gefördert durch: