Europa in der Region - mal nachgefragt!

Der „böse Wolf“ in der Region Osnabrück
am 11.10.2022 /
um 18:00 Uhr

Ist der Schutz der Wölfe in unserer Region ein Beitrag zur Nachhaltigkeit oder ganz das Gegenteil? Ergebnisse und Erkenntnisse einer Studie.

Seit vielen Jahren scheiden sich die Geister an der Frage des Wolfsschutzes.

Die Gruppe der Befürworter zeigt auf, dass sich seit der Wiederverbreitung der Wölfe in Niedersachsen bisher noch nie Menschen vom Wolf direkt angegriffen wurden und betont, dass der Wolf zu den ‚prioritären Tierarten‘ gehört, die besonderen Schutz benötigen und eine natürlich Nische im Ökosystem wiederbesetzen.

Die Gruppe der Wolfsgegner verweist dagegen auf eine große Zahl von gerissenen Schafen und vereinzelt auch Rindern und fordert den Abschuss der ‚Problemwölfe‘. Zudem wird die Gefahr der Verbreitung von Tollwut durch Wölfe befürchtet.

Wie können wir die Situation und die verschiedenen Argumente bewerten? Dazu wollen wir uns in einem Gespräch mit Experten und Betroffenen einen Überblick verschaffen.

Anmeldeformular

Online Meetings -
so einfach geht es!

Zur Anmeldung für ein Meeting müssen Sie nur Ihren Namen und Ihre Email-Adresse angeben. Ansonsten ist unser Dienst für Sie kostenlos. Sie benötigen nur Computer oder Smartphone sowie eine Internetverbindung und schon kann es losgehen!

Über das Anmelde­formular der jeweiligen Veranstal­tung anmelden.

Bestätigungsmail der Anmeldung prüfen.

Zweite Email mit Link zum zoom Meeting prüfen.

Am Vortragsdatum dem Meeting über den Link beitreten.

Häufige Fragen - FAQ

Was benötige ich zur Teilnahme an zoom Meetings?

Bei einem Computer sollten eine Videokamera, Lautsprecher und ein Mikrofon vorhanden sein. Bei modernen Laptops und Tablets sind diese in der Regel bereits integriert. Ansonsten können Sie aber auch Ihr modernes Smartphone mit der zoom App nutzen.

Ist zoom zahlungspflichtig?

Nein, zoom kann kostenlos genutzt werden.

Kontakt

Europabüro
Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

Newsletter

Anmelden und über spannende Vorträge informiert bleiben!

Dieses Projekt wird unterstützt und gefördert durch: